Cover

Darmstadt, Hessisches Staatsarchiv, Bestand A 1 Nr. 137/19

Urkunde: Vereinigung des Marienaltars in der Pfarrkirche zu Lampertheim mit diversen Einkünften

1349 September 21 , Ausfertigung

Pergament

Salmann [Cleman], Bischof von Worms, bestätigt die von ihm auf Bitten der Einwohner von Lampertheim vollzogene Vereinigung des Marienaltars in der Pfarrkirche zu Lampertheim mit den folgenden Einkünften: 6 Morgen an der alten Steinbrücke; 1 Morgen an dem Ziehbaum; 2 Morgen an dem Grasweg; 6 Morgen im Grund; 1 Morgen im Grund, grenzend an den Kirschgarten; 3 Morgen ebendort, grenzend an das Gut der Pfarrei; 2 Morgen, grenzend an das Gut von Dietrich, Ritter; 1 Morgen in sclede, grenzend an die Lußelmennen; 1 Morgen, grenzend an den Kirschgarten; 1 Morgen im Mertelacker (Morteracker), grenzt an den Guder; 2 Morgen, grenzen an den Guder; 1 Morgen, grenzend an das Gut des genannten Dietrich; 2 Morgen, grenzen an den Guder; 2 Morgen, an der alten Steinbrücke; 3 Morgen, grenzend an das Gut der Herren von Lorsch; 1 ½ Morgen von den 16 Morgen, die veßer genannt werden; 2 Morgen bei den Stricken, grenzend an die Lußelmennen, 3 Morgen an der Stahlhecke (stahelhecke), grenzend an den Guder; 1 Morgen hinter dem Dorf; 2 Morgen nahe beim Gut des genannten Dietrich; 1 Morgen pflügbare Erde, grenzend an den Kirschgarten; 1 Morgen Wiese am Ende der Vierzehn in Richtung Gänsebrücke; 1 Morgen Wiese in der Seitwiese; 8 Morgen Wiese von der Torwiese (dorwise). Ferner gehören zur Ausstattung des Altars die Einkünfte von 3 Maltern Früchte von Frau Katharina, genannt die Lyppelmennen, und 1 Pfund Heller von Otto, genannt Wattenheimer. Alle genannten Einkünfte erhalten der Priester und der Kaplan des genannten Altars. Sobald ein neuer Kaplan vom Patron dem Bischof präsentiert wurde, und der Bischof den Kaplan in sein Amt einführte, soll er morgens, wenn die Arbeitenden auf die Felder gehen, an gewöhnlichen Tagen die Messe lesen, an Feiertagen, oder wenn der Bischof von Worms zugegen ist, sich an den Pfarrer der Kirche halten und nach dem Offertorium die Messe lesen und demselben bei den Gottesdiensten assistieren. Ferner hat er über alle Opfergaben und Rechte Rechenschaft abzulegen.
Ankündigung des Siegels des Ausstellers.
Datum anno domini Mo CCCo XLIX. ipso die beati Mathei apostoli et Ewangeliste.

Calendar / Description
Finding aid Arcinsys
Terms of use
Virtual Archive

Persistent URL: https://archivum-laureshamense-digital.de/view/sad_a1_nr_137_19
URN: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-374823   
DOI: 10.11588/diglit.37482
IIIF Manifest: https://archivum-laureshamense-digital.de/view/iiif/sad_a1_nr_137_19/manifest

Complete
Download

Go to page
Go to page (e. g.: IV, 145, xii)



Universitätsbibliothek HeidelbergUnesco Welterbestätte Kloster LorschBundesland Hessen