Cover

Würzburg, Staatsarchiv, MRA Kurpfalz Nr. 2608, fol. 41-44

Urkunde: Papst Innozenz IV. befiehlt die Neubesiedlung Kloster Lorschs mit Prämonstratensern aus dem Kloster Allerheiligen

o.O., 1248 Januar 8 , Abschrift

Papier

Siegfried [III. von Eppstein], Erzbischof von Mainz, transsumiert die Urkunde Papst Innozenz’ IV. über die Reform des Klosters Lorsch, wonach sich die Benediktinerabtei in einem derart desolaten Zustand befand, dass der Konvent durch Brüder vom Orden der Zisterzienser ausgetauscht werden musste. Die von diesen angestrengte Reform scheiterte an der fehlenden Unterstützung vonseiten des Adels und der Einheimischen. Daher soll das Kloster nun mit Prämonstratensern aus dem Kloster Allerheiligen in der Straßburger Diözese besetzt werden. Dem Kloster soll ein vom Konvent gewählter Propst vorstehen, der dem Mainzer Erzbischof zu präsentieren ist. Ferner erhalten die Brüder die Einkünfte des Klosters Lorsch und dürfen entfremdete Güter zurückerwerben und nutzen.
Ankündigung der Siegel des Mainzer Erzstifts und des Konvents des Klosters Lorsch.
Datum Anno Domini Millesimo CC. XL. VIII. Sexto Jdus Januarii Pontificatus nostri Anno octauo decimo.

Calendar / Description
Terms of use
Virtual Archive

Persistent URL: https://archivum-laureshamense-digital.de/view/saw_mra_kurpfalz_2608_fol_41-44
URN: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-471864   
DOI: 10.11588/diglit.47186

Complete
Download

Go to page
Go to page (e. g.: IV, 145, xii)


Content



Universitätsbibliothek HeidelbergUnesco Welterbestätte Kloster LorschBundesland Hessen