Cover

Stadtarchiv Worms, B 1, Nr. 1915/14

Brief: Schreiben über die Rückgabe des St.-Nazariushofs zu Worms

Lorsch, 1538 Juli 19 , Ausfertigung

Papier

Jakob Zentner, Propst des Klosters Lorsch, schreibt an Städtmeister, Bürgermeister und Rat der Stadt Worms, deren Schreiben er erhalten hat, und bedankt sich für die Unterstützung bei der Auseinandersetzung zwischen ihm und Jutta (Gutgin), der Witwe von Heinrich Schlehenbusch, deren Bittschrift (Supplication) er gelesen hat. Unbegründet ist darin der Passus zu Stallmist, Heu, Stroh und Holz. Wie es auch in der Bestandsvereinbarung heißt, lieferten die Lorscher Hofleute Heu, Stroh und Holz zu besagtem Hof und der Lorscher Propst und seine Gesandten konnten den kalten und warmen Stallmist nutzen. Deshalb ist die diesbezügliche Forderung der Jutta grundlos. Während des Verleihungszeitraums und zu Lebzeiten des Heinrich Schlehenbusch hat das Ehepaar Krämer und andere Personen in den Lorscher Hof eingelassen und von diesen einen Zins bzw. Hausgeld genommen, wozu der Bestandsvertrag nicht berechtigt (welches die bestentnuß nit vermag). Obgleich diese Einnahmen eher dem Propst oder dem Kloster zugestanden hätten, tolerierte der Propst diese Praxis um des Friedens willen. Da die Witwe nun den Lorscher Hof seit zwei Jahren besetzt hält, sollte sie zumindest den Zins für diesen Zeitraum entrichten. Die ihrerseits geforderte Zahlung konnte sie nicht klar darlegen, weshalb ihr dahingehend auch kein Glauben zu schenken ist. Die Stadt Worms möge Jutta anhalten, den Hof zu räumen. Sollte sich ihre finanzielle Forderung als rechtens erweisen, möchte er dieser nicht entgegenstehen.
Datum vff Freytag nach Alexij Anno et cetera xxxviijo.

Calendar / Description
Terms of use
Virtual Archive

Persistent URL: https://archivum-laureshamense-digital.de/view/staawo_B1_1915_14
URN: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-475218   
DOI: 10.11588/diglit.47521

Complete
Download

Go to page
Go to page (e. g.: IV, 145, xii)


Content



Universitätsbibliothek HeidelbergUnesco Welterbestätte Kloster LorschBundesland Hessen