Cover

Stadtarchiv Worms, B 1, Nr. 1915/20

Urkunde: Die Stadt Worms schreibt der Geistlichen Güteradministration wegen des Lorscher Hofs

4. Februar 1567 , Konzept

Papier

Die Stadt Worms schreibt der Geistlichen Güteradministration bezüglich des Lorscher Hofs in Worms, den der Ratsfreund und alte Städtmeister Georg Krapff im Namen der Stadt von der Geistlichen Güteradministration gekauft hat. Diese hat der Stadt Worms freigestellt, ob sie den Kaufvertrag mit dem Siegel des Kurfürsten oder des Propsts des Klosters Lorsch beglaubigt haben möchte. Die Stadt Worms entschließt sich nun für das Siegel von Kurfürst Friedrich [III.], Pfalzgraf bei Rhein. Zuvor möchte die Stadt Worms allerdings eine Kopie dieses Kaufvertrags zugestellt bekommen, noch bevor dieser ingrossiert wird. Da mit dem Hof auch etliche Rechte (gewohngkait) verbunden sind, wünscht die Stadt, die zum Hof gehörigen Urkunden zu erhalten.
Datum den 4ten Februarij Anno et cetera 67.

Terms of use
Virtual Archive

Persistent URL: https://archivum-laureshamense-digital.de/view/staawo_B1_1915_20
URN: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-472079   
DOI: 10.11588/diglit.47207

Complete
Download

Go to page
Go to page (e. g.: IV, 145, xii)



Universitätsbibliothek HeidelbergUnesco Welterbestätte Kloster LorschBundesland Hessen